Rentocamp - Campingurlaub in Europa  
Campingplätze Frankfurt (Oder)
Umgebung

Unterkünfte
Deutschland > Bayern
Mobilheim, 8 Bett(en)
Alle Mietunterkünfte

Sonderangebote
Brandenburg > Campingpark Buntspecht
Sonderangebote -Goldener Herbst im Naturpark Westhavelland-

Alle Sonderangebote

Freizeit- und Campingpark Helene-See


Bewertung: 2.9 (21)
Platzierung: Nr. 58 von 77 in Brandenburg
Share:

Adresse: Helene-See 2
15236 Frankfurt (Oder) (Brandenburg)
Deutschland

Gebiet: -
Lage: Fluss, Verkehrsgünstig (Autobahn, Bundesstraße), Stadt

Tel: +49 (0)335 556660
Fax: +49 (0)335 5566678

Internet: E-mail
Prospekt anfordern
Website

Rentocamp Anzeigen
Campingpark Buntspecht
Campingpark Buntspecht
Brandenburg, Ferchesar
Harz-Camp Bremer Teich
Harz-Camp Bremer Teich
Sachsen-Anhalt, Gernrode
Ostseecamp-Ferienpark Rostocker Heide
Ostseecamp-Ferienpark Rostocker Heide
Mecklenburg-Vorpommern, Ostseebad Graal-Müritz

Landkarte



Bewertung von Freizeit- und Campingpark Helene-See

Durchschnittliche Gesamt-Bewertung 2.9
Umgebung 3.9 Anlage 2.8 Unterkunft 3.0
Freizeit 3.2 Service 2.3 Sanitäranlagen 2.1
 
21 Bewertungen

Kurzurlaub mit Enkelkindern

Bewertung von Inamaria aus Berlin / Deutschland, August 2013
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: August 2013
Alter: 70+ Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Zelt (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Der See hat diese Behandlung nicht verdient. Eine Woche nach dem Beach Festival immer noch alles verdreckt auf dem Familienzeltplatz. Der schöne Strand voller Zigarettenkippen,und Glasscherben findet man trotz des Glasflaschenverbotes noch jede Menge. Man sollte sich von derartigen Großveranstaltungen verabschieden. Wir brauchen auch kein Feuerwerk, welches mitten in der Nacht die Kinder aufschreckt. Vor einiger Zeit las ich in einer märkischen Zeitung, dass sich dort Seeadler niedergelassen haben. Die werden bei dem Höllenlärm wohl endgültig die Flucht ergriffen haben. Wie sollen Kinder zu einem guten Umgang mit der Natur erzogen werden, bei so viel negativen Beispielen.
Der See mit seinem klaren Wasser ist wunderschön, aber um das zu erhalten braucht es eben noch etwas mehr.
Natürlich werde ich zum Schwimmen wiederkommen, aber die Nächte möchte ich nicht mehr dort verbringen.
 
Gesamt 3.0

Umgebung: 3.0
Anlage 3.0
Unterkunft 3.0
Freizeit 3.0
Service 3.0
Sanitäranlagen 3.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "mittel"


nicht empfehlenswert

Bewertung von Jens aus Sachsen / Deutschland, Juni 2013
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Juni 2013
Alter: 40-49 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Wohnwagen (mitgebracht)
Gebucht bei: Campingplatz/Ferienanlage

Für Sportgruppen absolut nicht geeignet !!!!
Personal sehr unfreundlich , eine Katastrophe !!!!!
Sanitäranlagen waren der absolute Supergau !!!!!
Fazit: wer sich gern streitet und auf völlig niveaulosen Urlaub steht der sollte unbedingt diesen
Campingplatz besuchen.er wird aber schon beim anmelden merken das die linke hand dort nicht weiß was die rechte macht.daher an das ganze team des CAMPINGPLATZES vom Helenesee vielen dank für die drei schönsten tage die wir je auf einem campingplatz verbringen durften.ps.aber keine angst ihr seht uns nicht wieder!!!!
Der See ist übrigens toll ,aber dafür kann ja keiner was
 
Gesamt 1.8

Umgebung: 3.0
Anlage 2.0
Unterkunft 1.0
Freizeit 3.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "sehr schlecht"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Ja für Kinder und Erwachsene"


Helensee am Oder-Neiße-Radweg

Bewertung von Waldemar aus Sachsen / Deutschland, Oktober 2012
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Mai 2012
Alter: 50-59 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Zelt (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Meine Frau und ich sind begeisterte Radfahrer. Regelmäßig fahren wir auf dem Oder-Neiße-Radweg bis zur Ostsee und zurück. Der Campingpark Helenesee ist nur einen Abstecher (1,5km) auf der Strecke. Etliche Male sind wir daran vorbeigeradelt. Diesmal machten uns Bett&Bike im Navi und die neuen Preise neugierig.
Wir wurden positiv überrascht. Bei schönstem Wetter hat es uns von Anfang bis Ende super gefallen. Die Lage ist fantastisch! Etwas umständlich war das System mit den Duschen (Transponder mit Guthaben und Kaution...). In der Rezeption besorgten wir uns eine Radwanderkarte, verlängerten ein paar Tage und radelten die kleineren Radwege ab - ein Ausflug mit Tourenführer war auch dabei. Sehr interessant und mit 5 Euro auch preiswert. Im Sommer 2013 werden wir wieder hier stoppen - dann versuchen wir 30°C zu ergattern :)

Ausflugstipps: Radtour mit Tourenführer

 
Gesamt 5.0

Umgebung: 5.0
Anlage 5.0
Unterkunft 5.0
Freizeit 5.0
Service 5.0
Sanitäranlagen 5.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "sehr gut"

Besonders empfehlenswert für "Familien"

Ich vergebe eine Auszeichnung als "Top-Natururlaub"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Ist mir egal"


2012- es geht bergauf

Bewertung von Christine aus Mecklenburg-Vorpommern / Deutschland, September 2012
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Juli 2012
Alter: 40-49 Jahre
Aufenthaltsdauer: 4-7 Tage
Wo übernachtet?: Ferienwohnung/-Zimmer
Gebucht bei: Campingplatz/Ferienanlage

Super Urlaub. Wir waren im Juli 2012 mal wieder am Helene See nachdem wir gute 3 Jahre auf anderen Plätzen urlaub gemacht haben. Es gab wohl einen Betreiberwechsel und das ist auch gut so. Die Bungalows sind neu gestrichen, die Reinigung läuft wieder prima, Sanitäranlagen sind in ordnung gebracht worden (noch nicht perfekt)- also es wird. Der Standard ist noch relativ niedrig, es hat etwas "Ostcharme", aber See und Platz entschädigen für alles. Unsere Kinder waren begeistert. Die Gastronomie vor Ort, abwechslungsreich und gut- allerdings werden absolute Gesundheitsapostel eher nichts finden :-) Burger, Crepes, Chinesische Nudeln, Bratwurst, pommes, nudeln usw... und Zuckerwatte für die kids in rauhen mengen! Alles in allem, gelungener Urlaub!
Perfekt gelegen sind die Wohnchalets, fats direkt am Strand- toll!
 
Gesamt 4.5

Umgebung: 5.0
Anlage 5.0
Unterkunft 4.0
Freizeit 5.0
Service 5.0
Sanitäranlagen 3.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "sehr gut"

Besonders empfehlenswert für "Familien"

Ich vergebe eine Auszeichnung als "Top-Badeurlaub"


Urlaub 2011

Bewertung von Jörg aus Thüringen / Deutschland, September 2011
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Juni 2011
Alter: 40-49 Jahre
Aufenthaltsdauer: 8-14 Tage
Wo übernachtet?: Wohnwagen (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

sehr schlechte Sanitäranlagen
unangemessener Preis für diesen Campingplatz
sehr schöner see
schöne Umgebung
schade man könnte aus diesem platz was machen

Ausflugstipps: Frankfurt

 
Gesamt 3.0

Umgebung: 4.0
Anlage 3.0
Unterkunft 4.0
Freizeit 3.0
Service 2.0
Sanitäranlagen 2.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "schlecht"

Besonders empfehlenswert für "Jugendliche"

Ich vergebe eine Auszeichnung als "Top-Badeurlaub"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Ja für Kinder, Nein für Erwachsene"


Bissel was zum Meckern gab es!

Bewertung von Silke aus Brandenburg / Deutschland, September 2011
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Juni 2011
Alter: 30-39 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Zelt (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Kein Warmwasser im abgeschlossenen Sanitärtrakt in sämtlichen Duschkabinen, Duschkarte wurde aber auch nicht erstattet, es kam lediglich die lapidare Antwort, der Hausmeister würde es richten. Hab aber vorher gelesen, dass dies ein alltägliches Problem ist, deshalb war ich einigermaßen angesäuert über diese Reaktion.
Ansonsten hat der Platz einen etwas morbiden Charme, aber ich würde durchaus wiederkommen.
 
Gesamt 3.3

Umgebung: 5.0
Anlage 5.0
Unterkunft 4.0
Freizeit 3.0
Service 2.0
Sanitäranlagen 1.0


See schön / für Kinder gut / Standart OST

Bewertung von Ulrike aus Niedersachsen / Deutschland, August 2011
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: August 2011
Alter: 30-39 Jahre
Aufenthaltsdauer: 4-7 Tage
Wo übernachtet?: Miet-Mobilheim
Gebucht bei: Sonstiger Anbieter

Haben uns zu wenig informiert und am Helenesee gelandet. Hatten für 6 Pers. 2 Bungalows gemietet. Der Standart ist wie vor 30 Jahren OST. Die Bäder sind erneuert worden.
1. Der See ist toll - das Wasser klar und sauber und gegen Aufpreis konnten meine Kinder ein Wassertrampolin nutzen.
2. Die Anlage ist bis auf 1-2 Buden von Mo-Do ziemlich tot. Am WE werden Aktionen angeboten, da ist bischen was los, wer mag.
3. Man kann alte Fahrräder ausleihen und Rad fahren, allerdings stößt man umlaufend auf einen Zaun, welcher das Camp einschließt und man kommt sich vor, wie zu Ost-Zeiten, einziger Ausgang - Haupttor. Also nichts mit, mal um den See fahren oder laufen.
4. Unsere Kinder fanden toll, dass es viele Kinder gab, die alle nichts zu tun hatten und so hatten die wenigestens Kinder zum spielen.
Fazit: Für 1 Woche mit geringen Ansprüchen und kleinen Kindern geht es gerade so. Wer Standart oder Luxus erwartet, ist fehl am Platz.

Ausflugstipps: keine

 
Gesamt 2.7

Umgebung: 2.0
Anlage 3.0
Unterkunft 3.0
Freizeit 3.0
Service 2.0
Sanitäranlagen 3.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "mittel"

Besonders empfehlenswert für "Familien"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Nein für Kinder und Erwachsene"


Urlaub bei Oma im Dauerstellplatz

Bewertung von Anja aus Baden-Württemberg / Deutschland, August 2011
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: August 2011
Alter: 20-29 Jahre
Aufenthaltsdauer: 4-7 Tage
Wo übernachtet?: Sonstige Unterkunft
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Wir haben Oma besucht die dort einen Dauerstellplatz besitzt, da sieht man das Ganze natürlich mit anderen Augen als wenn man eine Menge Geld dafür bezahlt hätte. Also unser Sohn mit 4 Jahren fand den Urlaub gigantisch und schöner als unseren Spanien Urlaub letztes Jahr.
Hier in der Nähe ist ein Restaurant, Waldidyll heisst das und man kann super essen. Ist natürlich vom Hauptstrand etwas weiter weg aber das wäre mir egal. Das Essen ist super super lecker und sehr sehr günstig. Haben zu dritt gegessen mit Vor, Haupt und Nachspeise für gerade mal 30 Euro. Wo bekommt man das bei uns? Nirgendwo. Man kann auch über alles meckern aber ich versuche immer allem etwas positvies abzugewinnen. Die Duschen reichen, kosten tut es inzwischen eigentlich überall was also was soll`s?? Der Strand war sehr sehr sauber und das Wasser auch. Sandstrand der sich super zum buddeln eignet. Hier bei der Dauerplatz Siedlung Tischtennisplatten und ein Spielplatz.
Ich fand den Urlaub einfach KLASSE!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ausflugstipps: Bei schlechtem Wetter: Inselbad in Eisenhüttenstadt

 
Gesamt 4.0

Umgebung: 4.0
Anlage 4.0
Unterkunft 4.0
Freizeit 4.0
Service 4.0
Sanitäranlagen 4.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "gut"

Besonders empfehlenswert für "Familien"

Ich vergebe eine Auszeichnung als "Top-Badeurlaub"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Ja für Kinder, Nein für Erwachsene"


Hinterm Mond

Bewertung von mule aus Berlin / Deutschland, Mai 2011
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Mai 2011
Alter: 30-39 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Wohnwagen (mitgebracht)
Gebucht bei: Campingplatz/Ferienanlage

Also nicht sauer,sein aber man fühlt sich wie hinterm Mond. Wir haben vorher angerufen,ob man am Abend essen gehen kann. Ja Ja es ist alles offen.Alles zu!!!
Aber das schimmste sind die Sanitäranlagen,kein Trinkwasserhahn,keine Abwaschmöglichkeiten und am SCHLIMMSTEN die doofe Schrankenfrau die viel zulange in der Sonne gestanden hat.Die Tauchbasis war super! See und Strand auch, aber so schnell werden wir uns nicht wieder dort sehen lassen.

Ausflugstipps: Tauchbasis

 
Gesamt 2.2

Umgebung: 4.0
Anlage 1.0
Unterkunft 2.0
Freizeit 4.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "schlecht"


Perfektes Wetter, See noch perfekter! Ostern 2011

Bewertung von Thomas aus Sachsen-Anhalt / Deutschland, Mai 2011
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: April 2011
Alter: 30-39 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Sonstige Unterkunft
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Ich weiß nicht wann OStern jemals ein solch traumhaftes Wetter war. Wir haben die Gelegenheit genutzt und sind nach Brandenburg gefahren. Kannten den Helenesee aus unserer Kindheit! Wir waren begeistert: der See ist toll, das Wetter war prima,es war recht viel Trubel.Personal sehr freundlich! Allerdings muss noch viel getan werden, Sanitäranlagen sind verbesserungswürdig. Am früheren Restaurant wird gebaut! Wir wollen im Sommer wiederkommen!

Ausflugstipps: Der See ist fast genug

 
Gesamt 4.3

Umgebung: 5.0
Anlage 5.0
Unterkunft 4.0
Freizeit 5.0
Service 4.0
Sanitäranlagen 3.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "sehr gut"

Besonders empfehlenswert für "Familien"

Ich vergebe eine Auszeichnung als "Top-Badeurlaub"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Ist mir egal"


Es tut sich was??!!

Bewertung von Franziska aus Sachsen / Deutschland, Mai 2011
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: April 2011
Alter: 20-29 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Ferienwohnung/-Zimmer
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Es tut sich etwas am Helenesee. Nach einiger Zeit der Misswirtschaft hat man im Moment das Gefühl das sich wirklich etwas verändert. Es wird gereinigt, gebaut. Der See ist toll, die Natur ist toll, es bleibt zu hoffen das sich wirklich etwas verändert.
Wir werden wiederkommen.

Ausflugstipps: Frankfurt-Oder, Schlaubetal, Radtouren an der Oder

 
Gesamt 3.8

Umgebung: 5.0
Anlage 3.0
Unterkunft 5.0
Freizeit 4.0
Service 3.0
Sanitäranlagen 3.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "gut"

Besonders empfehlenswert für "Familien"

Ich vergebe eine Auszeichnung als "Top-Badeurlaub"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Ja für Kinder und Erwachsene"


Nach 18 Jahren Dauercamperin - Die Kündigung ! ! !

Bewertung von Christine aus Brandenburg / Deutschland, Januar 2011
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Januar 2011
Alter: 50-59 Jahre
Aufenthaltsdauer: Dauercamper / Langzeitgast
Wo übernachtet?: Ferienwohnung/-Zimmer
Gebucht bei: Campingplatz/Ferienanlage

Ich bin nun schon seit 18 Jahren Dauercamperin am Oststrand des Helenesees in Frankfurt (Oder). Ich habe gute und auch schlechte Zeiten an der Helene verbracht.
Die schönsten Jahre waren als Herr Penz Betreiber des Helenesees war. Ich habe meinen Nutzungsvertrag über 18 Jahre mit Beginn am 1.1.1993 und Ablauf 31.12.2010 bei Herrn Fischer –Direktor- abgeschlossen. Ab 1995 war Herr Treptow Projektleiter des Helenesees. In dieser Zeit habe ich mit meiner Familie am Helenesee sehr schöne Jahre verbracht. Für meine Kinder und mich wurde die Helene unser zweites Zuhause. Es war jeden Tag für die ganze Familie etwas los und wurde nie langweilig. Das änderte sich jedoch bald darauf. – Je mehr Freizeitangebote eingespart wurden, umso weniger Besucher kamen. Je weniger Besucher kamen, umso mehr Freizeitangebote wurden gestrichen …
(…)
Ich werde meinen Stellplatz nicht räumen und meine Pacht für das Jahr 2011 im Voraus -wie ich es seit 18 Jahren tue- bezahlen.
Ich dachte eigentlich, dass wir in einem sozialen Rechtssystem leben. Mir scheint es so, als hätte nicht nur Herr Voss mit der Meinungs- und Pressefreiheit Probleme, sondern auch die Stadt Frankfurt (Oder) …
Ich werde im Jahr 2011 mit Plakaten und einer Unterschriften-Sammlung gegen meine Kündigung und für mein Zuhause kämpfen und hoffe dabei auf Unterstützung.
Lest meine ganze Geschichte auf http://www.Facebook.de (Christine Vormelcher). – Der Platz zum Schrieben reicht hier leider nicht aus.
Hoffnungsvoll, Christine Vormelcher
 
Gesamt 2.7

Umgebung: 5.0
Anlage 2.0
Unterkunft 5.0
Freizeit 2.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0


Nicht empfehlenswert!!!!

Bewertung von Ramona aus Brandenburg / Deutschland, August 2010
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: August 2010
Alter: 30-39 Jahre
Aufenthaltsdauer: 8-14 Tage
Wo übernachtet?: Wohnwagen (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Wir hatten nun 2 Wochen Urlaub mit unsererm Wohnwagen doch soetwas habe ich noch nicht erlebt.
Für 2 Wochen haben wir 360,00 Euro bezahlt und dafür nichts erhalten...
Das WC am Wohnwagenstellplatz war gesperrt und an der Anmeldung konnte man mir angeblich nicht sagen warum. Wir bekamen eine Schlüssel für das Waschhaus der Dauercamper und eine Duschkarte. Nach einem 5 Minütigem Fußmarsch waren wir am Waschhaus, was einen sehr ungepflegeten eindruck machte. An den Waschbecken war nur kalten wasser und 3 Waschtische waren gesperrt. Dir Duschen waren dreckig und das mit der Duschkarte funktionierte auch nicht ganz.
Auf die Frage wohin mit dem Chemieklo... sagte der junge Mann an der Rezepzion wir sollen es zur Anmeldung bringen und dort ins WC kippen, also sorry aber mit Hygiene hat dies sehr wenig zu tun.
Auf dem gesamten Platz gibt es keinen Wasseranschluß um Trinkwasser zu holen????? Auch das sollte ich in der Anmeldung unter dem Waschtisch holen.
Mittags- und Nachtruhezeiten waren zwar ausgeschrieben aber keiner kannte diese.
Der Supermarkt wird von Polnischen Verkäufern geführt..............
Für uns steht fest nie wieder dort hin.
PS Am Strand steht zwar ein Rettungsschwimmerturm aber zu sehen war dort nie ein Rettungsschwimmer. Der Sanitäterwagen hat auch ein Polnisches Nummernschild, also ehrlich wo waren wir eigentlich.
 
Gesamt 2.3

Umgebung: 4.0
Anlage 3.0
Unterkunft 2.0
Freizeit 3.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "sehr schlecht"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Ist mir egal"


So ein scheiß ! Unfreundlich/teuer

Bewertung von David aus Baden-Württemberg / Deutschland, August 2010
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: August 2010
Alter: 20-29 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Zelt (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Also eines vorweg, 1- 3 Tage auf diesem Campingplatz reichen vollstens aus. Heruntergekommende von außen gut sichtbar alte sanitärsnlagen mit kaltwasser !!!! In Dusche warm und kalt! Duschen 0,50€ 3min. Klopapier hängt nur eine Rolle im ganzen Haus ! Muss man sich vorher abreissen. Stellplatz für Zelt ohne strimanbindung und weiter weg durch den Wald zu
waschhaus. Personal am Eingang total bescheuert ! Parkplatz weiter weg vom Zelt und ohne Bewachung!!!! Haftung auf eigene Gefahr ;) steht auch auf den Eintrittskarten lol . Parkplatz 2,50€ am Tag . Strand dreckig und viel zu viel grünes Gras im Wasser ! Keine wasserrutschen oder Sprungtürme ! Nur viel zu überteuerter Funaquapark der viel zu klein ist und nur ne sprungburg im Wasser besitzt. Sonst nur Strand Strand Strand, abkacken abkacken abkacken. Es ist echt nen Witz Ey. So ein See und dann nichteinmal eine Rutsche!! Wo gibt es denn sowas? Döner kostet stolze 3€ und buchsenfanta aus Polen ja aus Polen 1,30€ das einzigste gute ist die shichabar am hauptstrand mit dem sehr sehr nettem Inhaber!!! Daumen hoch. Alles andere am helenesee ist genauso schlimm wie diese Stadt dort in der nahe Frankfurt oder. Sowas von unfreundlich. Die sollen dort mal happy werden.... Ichbwerde es nicht und bin froh dort weg zu sein !!!!! Viel zu teuer und unfreundlich !!!!!!!! Wer mehr wissen mochte einfah Mail an danvandyk20@hotmail.com

Ausflugstipps: Garnichts! Berlin evtl. 1 stunde entfernt

 
Gesamt 1.8

Umgebung: 4.0
Anlage 1.0
Unterkunft 2.0
Freizeit 1.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 2.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "sehr schlecht"

Besonders empfehlenswert für "Jugendliche"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Nein für Kinder und Erwachsene"


Nie wieder!

Bewertung von Udo aus Berlin / Deutschland, August 2010
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: August 2010
Alter: 20-29 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Zelt (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Huhu @ all,
ich bin dieses Jahr zum 5 mal mit Freunden (dieses mal über 30 Leute) zum Campingplatz zum Helene-See gefahren mit der Absicht Party zu machen wie jedes Jahr. Nach noch nicht einmal 24h haben wir wegen einen wirklich lächerlichen Grund einen Platzverweiß bekommen! So habe ich mir das nicht vorgestellt! Mir ist zu Ohren gekommen das es neue Besitzer gibt und dieser Pltzwart den sie da jetzt haben ist kein Mensch! Er denkt er wäre Gott auf diesem Gebiet. Einfach nicht akzeptabel! Ich werde niewieder diesen Campingplatz betretten und überall schlecht machen wo es nur geht das hoffentlich keien Gäste da mehr hingehen.
 
Gesamt 1.7

Umgebung: 3.0
Anlage 1.0
Unterkunft 3.0
Freizeit 1.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "gut"

Besonders empfehlenswert für "Senioren"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Nein für Kinder und Erwachsene"


nie wieder!!!

Bewertung von Mario aus Mecklenburg-Vorpommern / Deutschland, Juli 2010
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Juli 2010
Alter: 20-29 Jahre
Aufenthaltsdauer: 4-7 Tage
Wo übernachtet?: Zelt (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Es sollte ein schöner Urlaub mit denn Kindern werden, pustekuchen!!!
Personal seeeeehr Unfreundlich, kein Strom für Zelte, Hygiene unter aller Sau,
Toilettten und Duschen sind nicht modern wie beworben, sondern alt und defekt!
Das ganze Gelände ist verwahrlost.
Ruhezeiten werden nicht eingehalten, laute Musik von denn Schaustellern (z.B. Autoscooter)bis weit in die Nacht hinein.
Ich war 92 das letzte mal da Zelten und seit dem ist der Platz extrem runtergekommen.
Fazit:
Wir fahren da nie wieder hin und können es auch niemandem empfehlen!
 
Gesamt 1.8

Umgebung: 3.0
Anlage 1.0
Unterkunft 1.0
Freizeit 4.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0

Preis-/Leistungsverhältnis: "sehr schlecht"

Besonders empfehlenswert für "Jugendliche"

Finden Sie Animationsprogramm generell gut? "Nein für Kinder und Erwachsene"


Mies und unfreundlich!

Bewertung von Holger aus Berlin / Deutschland, Mai 2010
Sprache der Bewertung:
Reisezeit: Mai 2010
Alter: 20-29 Jahre
Aufenthaltsdauer: 1-3 Tage
Wo übernachtet?: Zelt (mitgebracht)
Gebucht bei: Keine vorherige Buchung

Wir wollten einen Trip zum Helenesee machen und suchten nach einer Unterkunft. Doch soweit kamen wir garnicht, da wir bereits bevor wir fragen konnten aufs heftigste beschimpft wurden und uns gedroht wurde, dass wir verschwinden sollen oder unser Wagen sonst abgeschleppt würde. So gewinnt man keine Kunden und macht auch absolut keinen guten Eindruck aus Tourismusziel!
 
Gesamt 1.0

Umgebung: 1.0
Anlage 1.0
Unterkunft 1.0
Freizeit 1.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0


Abzocke auf höchstem Niveau

Bewertung von Kunde/-in aus Thüringen / Deutschland, Juni 2009
Sprache der Bewertung:
Wertung bezieht sich auf das Jahr: 2009

Wir waren mit 8 Autos unterwegs und hatten 5 Bungalows gemietet. Schon bei der Anreise gab es erste Probleme mit den Betreibern.
Da unsere Unterkünfte am anderen Ende der Anlage lagen, ist es selbstverständlich, dass wir mit den Autos reinfahren, um das ganze Gepäck abzuladen. Das Personal hatte nicht unsere Ansichten geteilt und war erst nach einer langen Diskussion bereit uns fahren zu lassen. Danach sollten wir wieder außerhalb des Geländes auf einen einsamen und verlassenen Parkplatz die Autos abstellen (natürlich ohne Wachschutz, der aber zu mindestens auf ihrer Website vorhanden ist).
Nach den ersten beiden Tagen hatten wir schon eine Liste von Mängeln zusammengetragen. Bei den einen ging das Licht nicht, die Fenster waren allesamt undicht, die Toilettenspülung lief 24h/tag, aber das extremste hatten ein paar Kumpels "abbekommen". Wenn sie gespült haben lief erst einmal die ganze Suppe durch den Abfluss in die Dusche rein.
Daraufhin haben wir uns an der Rezeption beschwert. Uns wurde gesagt, dass in Kürze ein Klempner vorbeischauen würde, der aber niemals kam. Diese hochnäsige Frau war sogar noch so dreist uns Parkgebühren für den oben genannten leeren Parkplatz zu berechnen da jeder Bungalow nur eine "Freikarte" gekriegt hat.
Am dritten Tag wurde von Frühs bis Abends das Wasser abgestellt. Wir konnten weder Kochen, Duschen, Waschen bzw. noch die Toilette benutzen. Also ab ins Freibad um Duschen zu können und in die Stadt um Essen zu kaufen. Die Nachfrage auf Entschädigung (da uns dadurch Unkosten entstanden sind) wurde einfach abgelehnt. Die unfreundliche Frau hat daraufhin uns sogar noch mitgeteilt, dass wir 20€ extra zahlen müssen für die """""ENDREINIGUNG""""". Das ich daraufhin nicht gleich einen Lachanfall unterlag wundert mich heute noch.
Als wir den Wohnplatz betreten hatten, lag eine zentimeterdicke Staubschicht überall rum. In der Mikrowelle (nicht jeder hatte eine) lag ein Würstchen, dass ich auf 1-2 Monaten geschätzt hab (es könnten auch mehr sein, da der Schimmel keine genauere Deutung zugelassen hat :) ).
Die Dusche war eine reine Katastrophe und von der Toilette will ich erst gar nicht sprechen.
Eins weiß ich ganz genau: Der Bungalows hatte in seinem Leben noch nie eine Endreinigung miterlebt.
Und trotz der zusätzlichen Gebühren für das Saubermachen mussten wir alles Besenrein hinterlassen.
AUSZUG VON DER WEBSITE DES HELENESEES
"Auch für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt.
Supermarkt, Verkaufskioske und Pavillons sind über das gesamte Gelände verteilt.
Direkt am Strand gelegen sind das Restaurant "Seeblick" und
das gemütliche Eiscafé besonders beliebt."
Warum zum Teufel verarschen die so die Besucher? Und warum unternimmt niemand was dagegen???
Der sogenannte "Supermarkt" sah aus wie auf dem Polenmarkt 20min weiterweg. Überteuerte Preise (zb. 5-min-Terrine 1,56€), kein Wechselgeld und über die Nacht werden die Kühlregale einfach abgestellt. Es ist ja vollkommen egal was mit dem Fleisch passiert.
Die Verkaufsstände sind auch eher schlecht als recht. Im Dönerimbiss gab es nicht einmal Döner -___-
Gott sei dank hatte der einzige andere Verkaufsstand Nudeln im Angebot. Das Restaurant war wahrscheinlich das letzte Mal kurz vor der Wende geöffnet.
Der See an sich sieht auf dem ersten Blick wunderschön aus und lässt all das Chaos vergessen, doch die Wahrscheinlichkeit, dass man sich nicht in einen Zigarettenstummel setzt bzw. in eine zerbrochene Flasche läuft ist sehr gering. Zu mindestens die Promenade ist sauber und gepflegt, aber das ist auch nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
Die Krönung war aber letztendlich die auschecken. Wen wundert es nach der bisherigen Abzocke es noch, dass wir die 100€ Kaution nicht wiederbekommen haben. Da in dem viel zu kleinen Zimmer 4 Stühle gestanden haben sollen (die würden nie im Leben da rein passen) und nur noch 2 vorzufinden waren sollten wir die 2 Stühle bezahlen. An allen Ecken und Enden wurde mit der Innenausstattung gespart, außer bei den 2 Angeblichen Stühlen. Die sollen laut (nicht vorhandener) Rechnung 80€ das Stück gekostet haben. Das weitere Problem ist, dass es die Stühle auch nur im 4er Pack gibt und wir somit 320€ zahlen sollten.
Doch wir haben den Fehler in dem Spielchen gefunden: Die Frau, die angeblich die Zimmer kurz davor abgenommen hat war nämlich im Urlaub. Ein Tag vorher ist sie verreist, aber auf den "Mängelbericht" war ihre Unterschrift und 2 verlorene Stühle eingetragen.
Also müssen die Betreiber das schon vorher gewusst haben, dass was im Zimmer fehlt (bzw. angeblich fehlt).
Die Frage nach der Rechnung wurde mit einem schon gewöhnten unfreundlichen Ton: "Ich bin doch nicht die Buchhaltung" beantwortet. Die Frage nach der Buchhaltung lief komplett ins Leere genau wie die Frage nach dem Chef. Die Mitarbeiterin hat einfach nur noch geschwiegen und keine Fragen mehr beantwortet.
Als wir den Chef nicht sprechen durften und keine weitere Ansprechmöglichkeit uns mitgeteilt wurde, haben wir mit der Polizei gelohnt. Uns hat es überrascht wie schnell auf einmal alles ging und wie die sonst unfreundliche Mitarbeiterin ihr schönstes Lächeln aufgesetzt hat.
Sofort bekamen wir die Kontaktinformationen mit dem Chef, den wir gleich am Montag anrufen sollen.
Hoffentlich geht dieses Abenteuer noch gut aus..........
Mein Fazit: Es ist auf keinen Fall ein Besuch wert, wenn man nicht auf Erniedrigung und Abzocke steht.
 
Gesamt 1.7

Umgebung: 4.0
Anlage 1.0
Unterkunft 1.0
Freizeit 2.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0

Besonders empfehlenswert für "Jugendliche"


schlechter geht nimmer

Bewertung von Kunde/-in aus Sachsen / Deutschland, August 2008
Sprache der Bewertung:
Wertung bezieht sich auf das Jahr: 2008

Wir waren, wie auch die vorgenannten Bewerter, diesen August 2008 eine Woche am Helenesee, ich kann nur sagen, dass ist das Letzte.
Das dieser Campingplatz überhaupt noch zugelassen wird vom Gesundheitsamt, kann eigentlich nicht geglaubt werden.
Wir hatten unser Zelt auf dem sogenannten Familienzeltplatz aufgebaut.
Von einer Einhaltung der Campingplatzordnung kann man überhaupt nicht sprechen, geschweige denn von den Ruhezeiten: 13-15 und ab 22 Uhr.
Die Gruppenzelte stehen zwar auf der anderen Seite, aber die könnten auch zwischen den Familienzelten stehen, vom Lärmpegel her nimmt sich das nichts.
Einen Wachschutz soll es angeblich geben, gesehen haben wir ihn nur an der Schranke, aber um die Einhaltung der Platzordnung kümmern die sich nie!!, eher um ihr Bier.
Die sanitären Einrichtungen funktionieren alle sogut wie nie, da wir nur eine Woche bleiben wollten, mußten wir zuerst auf die Toiletten für die "normalen" Gäste, auf die auch die Tagesbesucher gehen. Es gibt da ein einziges Häuschen neben dem Supermarkt, wenn man den so nennen kann (Überteuert) mit Toiletten und Duschen wo alle Kurzzeitcamper und auch Tagesgäste, Strandbesucher usw. hingehen (sprich viele 100 Nutzer am Tag). Von ganzen 12 Toiletten funktionierten 2!!!, von einer täglichen Reinigung war nie etwas zu sehen,(man wischt mit 1 ! Eimer Wasser alle Duschen + Toiletten durch, dieser Eimer wandert aber durch alle Sanitärhäuschen!! ohne das Wasser auszutauschen) Toilettenpapier gab es nie, die Duschen waren alle total verkeimt und Duschköpfe die funktionieren oder überhaupt vorhanden sind kann man nicht erwarten. Für besondere Gäste (Familien+Dauercamper) bekommt man nach langen Diskussionen an der Rezeption (sehr unfreundlich, wehe man will etwas, außer Geld da lassen) den Schlüssel für die Sanitäranlagen der Dauercamper. Diese sind etwas besser ( da funktionieren wenigstens die Toiletten), aber die Duschen sind auch kaputt, kaltes Wasser zum Zähneputzen, keine Ablagemöglichkeiten, defekte Waschbecken usw. Von den Angaben auf der Internetseite stimmt nicht eine einzige, "Auf unserem großzügig angelegten Zeltplatz mit modernen Sanitäranlagen, Babywickelraum, Waschmaschinenraum und einem rollstuhlgerechten Bereich ist das Campen ein wahres Vergnügen" Wir haben weder moderne Sanitäranlagen gefunden, noch einen Babywickelraum, noch eine Waschmaschine, die Plätze zum Geschirrspühlen sind zwar noch ausgeschildert, da findet man aber nur noch abmontierte Wasserleitungen, Rollstuhlfahrer haben wir nie gesehen, aber dieser Platz ist nicht für Euch geeignet, ihr hättet nur noch mehr Probleme. Einen Stromanschluß für Zelter gibt es natürlich auch nicht, da wurde uns gesagt, es hätte zuviel Schwierigkeiten damit gegeben???? Laut Zeitungsberichten gab es dafür andere Gründe.
Für Beschwerden fühlt sich natürlich niemand vom Personal zuständig, Hauptsache man kann die Urlauber richtig abzocken. Das total unfreundliche Personal hatte ich ja schon erwähnt. Wir sollten die 2-mal in der Woche stattfindende BeachParty noch erwähnen, für ca. 50 Jugendliche findet eine Disco immer Mittwochs und Samstags statt, die bis Nachts um 2 Uhr geht, die Musik halt natürlich über den ganzen Platz und die anderen Besucher müssen sich den Sch.. bis zum Schluß antun, für Kleinkinder ganz super.(siehe Campingplatzordnung !!!)
Liebe Leute, der Campingplatz war zu Ostzeiten ein schöner Platz und man könnte richtig was aus dem Campinplatz machen, aber die jetzigen und auch vorherigen Besitzer wirtschaften den Platz nur runter, investieren nichts und machen den ganzen Ruf des schönen See`s zur Sau. Der Badesee ist von der Wasserqualität echt Spitze, das findet man so schnell nicht wieder. Aber in einem solch eingezäunten Gebiet (das war vor 3 Jahren noch nicht so extrem )mit solchen Bedingungen, da kann man keinen schönen Urlaub verbringen. Vor 4 Jahren hat man die Bungalow`s am Weststrand weggerissen, einen neuen Strand angelegt und wollte da eigentlich neue Bungalows bauen. Davon ist heute nichts mehr zu sehen, ganz im Gegenteil, der Strand wächst immer mehr zu, schön für die Tiere, schlecht für die Besucher, die etwas abseits vom Hauptstrand ihrem Wasservergnügen nachgehen wollen.
 
Gesamt 2.2

Umgebung: 5.0
Anlage 1.0
Unterkunft 1.0
Freizeit 4.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0


Verwahrlost, unfreundlich, kinderfeindlich

Bewertung von Lieschen aus Berlin / Deutschland, August 2008
Sprache der Bewertung:
Wertung bezieht sich auf das Jahr: 2008

Wir haben gerade Urlaub am Helensee gemacht- mit meiner kleinen Schwester. Das Besondere am Campingplatz ist der Helenesee, das Wasser ist super und die Nähe fabelhaft.
Leider ist der Strand sehr ungepflegt. Bierflaschen, Zigarettenstummel, Verpackungen sind am Strand nichts Seltenes. Die gesamte Anlage in der Nähe vom Strand ist sehr Müll lastig. Auch die Angebote stimmen mit den Angeboten auf der Internetseite nicht überein, relativ viele Überbleibsel aus dem damaligen Osten. Der Helensee nutzt einfach nicht sein Potenzial. Der Bootsverleih ist überteuert: einfaches Tretboot für eine 1 Stunde kostet 10€; Tretboot mit Rutsche 1/2h 10€ ganze Stunde 15€. Der Campingplatz eignet sich eher für Jugendliche, die auf Party aus sind (beach party). Des weiteren sind die Toiletten ein Grauen, Wasserhähne funktionieren nicht, dreckig- obwohl angeblich die Hygiene da war und es für sauber/ rein empfunden hat (laut Rezeption). Toilettenpapier fehlte des öfteren. Bei einer verfrühten Abreise bekommt man das Geld nicht zurück erstattet, obwohl man auf dem Papier ersteinmal nur seinen "voraussichtlichen Abreisetag" nennt und nicht darüber aufgeklärt wird. Bei meiner Beschwerde über deren Toiletten und der Verschmutzung vor Ort wurde mir prompt entgegen gebracht, dass die Mitarbeiter selbst ja "nie Campen würden" und das mit einer herablassenden Art und Weise, die einfach nur frech wirkt. Wie überzeugt sind die Mitarbeiter also selbst von Ihrer Arbeit? Ich kenne zumindest keinen Bäcker der seine eigenen Brötchen nicht isst. Das Personal im kleinen überteuerten Supermarkt (BSP: Schafskäse -billigste Marke: 1,65€ wirken bei zunehmenden Stress unfreundlich, und überfordert. PS: Ich stimme dem Voreder vom Juli 2008 vollkommen zu..
 
Gesamt 1.8

Umgebung: 3.0
Anlage 1.0
Unterkunft 3.0
Freizeit 2.0
Service 1.0
Sanitäranlagen 1.0


Campingplatz - nicht empfehlenswert!

Bewertung von B_Klaus aus Bayern / Deutschland, Juli 2008
Sprache der Bewertung:
Wertung bezieht sich auf das Jahr: 2008

Wir waren im Juli 2008 auf dem Platz - nach Besichtigung der Anlage sind wir allerdings frustriert weitergefahren! Folgende Punkte sind aufgefallen:
Ungepflegter Platz für Wohnwagen - nicht gemäht (Grashalme ca. 30cm hoch)- Furchen und Löcher versteckt im Gras - Falle für Auto + Wohnwagen. Wasser nur im ca. 200m entfernten Sanitärgebäde. Sanitärgebäute alt und verwahrlost - von 4 Herren-Toiletten war keine abschließbar!!. Toilettenpapier muss außerhalb gezogen werden. Kein Warmwasser!Kein Geschirrspülplatz - Keine Haken für Handtuch etc. Auto muss vom Platz auf einen Parkplatz (3€/ Tag)- Parkgebühren werden pro Tag (also auch am Ankunftstag) berechnet! Platz ist zudem relativ teuer und nach meiner Meinung kein Aushängeschild für Frankfurt(Oder).
 
Gesamt 2.7

Umgebung: 3.0
Anlage 3.0
Unterkunft 1.0
Freizeit 3.0
Service 3.0
Sanitäranlagen 3.0


Wie war Ihr Urlaub auf Freizeit- und Campingpark Helene-See?



Entfernungen *

AT | BE | CH | DE | DK | ES FR | IT | NL | PL | UK

Berlin 118 km
Hamburg 484 km
Köln 792 km
München 744 km
Stuttgart 795 km
* Entfernungsangaben basierend auf Luftlinie hochgerechnet

Wetter (Zielona Góra, 17.12.2017, 09:30 / Ortszeit)

wolkig wolkig Luftdruck: 1015 hPa
Luftfeuchtigkeit: 100 %
Aktuell: 1º C Wind: Südwest
Maximum: 3º C Windstärke: Schwache Brise,
14 km/h
Minimum: 1º C

Klima Frankfurt (Oder)

Höchsttemperatur
Tiefsttemperatur [°C]
Sonnenstunden [h/d]


Monat 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Max °C
15101421242424211397
Min °C
-4014913141310622
Sonne
3 4 6 9111211 10 9 5 4 3

Stichwörter

oder-spree-seengebiet


Letzte Aktualisierung von Freizeit- und Campingpark Helene-See: Januar 2012


Werbung | Anlage vorschlagen | Tools
Rentocamp: Campsites UK | Campingplätze Deutschland | Campeggi Italia | Campings France | Campingplätze Österreich
Camping Blog | Wohnwagen Blog | Reisemobil Blog | My Camping
Newsletter | News | Partner | Impressum | Nutzungsbedingungen
© 2017 Rentocamp Alle Rechte vorbehalten